Back to top

Geschichte

Die eg factory GmbH kann auf eine lange Unternehmenshistorie mit umfangreicher Erfahrung in den Märkten Energieversorgung und Telekommunikation zurückblicken. Unser fachliches Know-how und der sichere Umgang in diesen dynamischen Märkten wurde bereits 1996 mit der k+n Informationssysteme GmbH begründet. Schon damals war das Unternehmen in folgenden Bereichen aktiv:

  • Kundenspezifische Softwareentwicklung
  • Projektierung, Einrichtung und Wartung der IT-Infrastruktur
  • Programmierung von Datenbankanwendungen, insbesondere auf dem Gebiet von teilautomatisierten Abrechnungssystemen
  • Anwenderschulung und Beratungsleistungen für den optimalen Einsatz von Informationssystemen

In den folgenden Jahren konzentrierte sich der Schwerpunkt der Tätigkeit auf das Billingsystem AccountPlus, welches durch Spezialisten der hauseigenen Softwareentwicklung realisiert wurde. Mit der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes wurde der Kundenkreis der k+n Informationssysteme GmbH zunehmend internationaler. Dies führte dann zur Gründung der facturea GmbH, die sich als eigenständiges Unternehmen fortan auf die spezifischen Anforderungen der Telekommunikationsbranche fokussiert hat. Somit entstanden zwei ähnliche Geschäftsmodelle mit unterschiedlicher Zielgruppenausrichtung.

Der Entschluss, beide Unternehmen und ihre Dienstleistungen wieder unter einem Dach zu vereinen, führte im Jahr 2008 zur Gründung der eg factory GmbH. Mit diesem Schritt konnte sowohl das umfangreiche und branchenspezifische Fachwissen der Mitarbeiter dem Unternehmen in vollem Umfang erhalten bleiben sowie alle bis dahin geknüpften Geschäftskontakte weiterhin erfolgreich genutzt werden. Prozesse wurden weiter optimiert und neue Synergien sorgten für ein erfolgreiches organisches Wachstum des Unternehmens. Die eg factory GmbH beschäftigt heute mehr als 350 Mitarbeiter, die sich täglich um die Belange von mehr als einer Million Endverbraucher kümmern und unseren Mandanten mit höchster fachlicher Kompetenz und Präzision einen diskriminierungsfreien Marktzugang ermöglichen.